Wirtschaft + Finanzen

Die öffentliche Verwaltung muss verantwortungsbewusst mit den ihr anvertrauten Geldern umgehen. Als unabhängige, weisungsfreie, nur dem Gesetz unterworfene Organe der Finanzkontrolle überprüfen die Rechnungshöfe ebenso wie die Rechnungsprüfungsämter auf kommunaler Ebene daher die Haushalts- und Wirtschaftsführung der öffentlichen Verwaltung auf Ordnungsmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit.
 
Bundesrechnungshof, Landesrechnungshöfe und Rechnungsprüfungsämter fassen ihre Feststellungen in Prüfungsmitteilungen und Berichten zusammen, die sie gegenüber der Verwaltung und der Öffentlichkeit erläutern. Diese Publikationen sind regelmäßig Grundlage kritischer Berichterstattung in den Medien. 
 
Aber nicht nur Negativfälle, sondern auch Erfolgsbilanzen sind Gegenstand der Rechnungsprüfer: In welchen Fällen wurden auf ihre Empfehlungen hin Verbesserungen oder Einsparungen erreicht, wo nicht umgesetzt? Außerdem nennen die Rechnungsprüfer nicht nur rein monetär basierte Prüfungsergebnisse, sondern bemängeln wie der Bundesrechnungshof z. B. 2006 die dünne Personaldecke und mangelhafte IT-Ausstattung von Zollstellen an Flughäfen.

 
© 2009 dbb beamtenbund und tarifunion