Bildung + Wissenschaft

Ein leistungsfähiger öffentlicher Dienst braucht die besten Köpfe. Deswegen legen Bund, Länder und Kommunen großen Wert auf eine professionelle Ausbildung ihres Berufsnachwuchses an den Fachhochschulen für öffentliche Verwaltung.
 
Als interne Fachhochschulen des Bundes und eines großen Teils der Länder sind sie Bestandteil der dualen Ausbildung für den gehobenen Dienst in den Verwaltungen. In drei Jahren werden die Anwärterinnen und Anwärter im steten Wechsel zwischen Hochschulstudium und Praxisphasen fit für den Job am Bürger gemacht. Neben Staats-, Verfassungs- und Europarecht sowie allgemeinem und besonderem Verwaltungsrecht stehen öffentliche Betriebswirtschaftslehre, Finanzwirtschaft, Verwaltungsorganisation sowie Informations- und Kommunikationstechniken auf dem Stundenplan.

 
© 2009 dbb beamtenbund und tarifunion